HANNOVER MESSE 2018
Kontakt
HMI2018 - Hero

Besuchen Sie uns auf der HANNOVER MESSE 2018

Wie es unser Motto für die HANNOVER MESSE 2018 sagt, laden wir Sie herzlich ein, herauszufinden, wie Konica Minolta Ihren Produktionsprozess digital vernetzt, und welche Vorteile Ihnen digitale Workflows in allen Stufen Ihres Produktionsprozesses bringen – von der Produktplanung über Fertigung und Qualitätskontrolle bis zur Logistik und Auslieferung.

Besuchen Sie uns auf der weltgrößten, internationalen B2B-Industrietechnik-Messe, die 2017 mehr als 225.000 Besucher und 6.500 Aussteller aus 70 Ländern verzeichnet hat! Im April präsentiert die HANNOVER MESSE erneut die neuesten Trends für IIoT und Industrie 4.0. Konica Minolta ist dabei: in Halle 8 zeigen wir unsere aktuellen Lösungen rund um IIoT und Industrie 4.0, sowie bahnbrechende Konzepte, die der Industrie der Zukunft Gestalt geben werden.

Wollen Sie Ihre Workflows zukunftsfähig machen?

Hier ist ein erster Eindruck davon, was Sie an unserem Stand erwartet:

 

BESUCHEN SIE UNS

HALLE 8, STAND C07
HANNOVER, DEUTSCHLAND

Wie gelingt der Einstieg in Industrie 4.0? – IIoT Plattform in Kooperation mit Siemens und AXOOM

Gemeinsam mit Siemens und AXOOM zeigt Konica Minolta Industrieunternehmen, wie Produktionsworkflows sowie Maschinen und Geräte digitalisiert werden können. Zur Steigerung der Effizienz können Maschinen mit Sensoren ausgestattet werden, so dass es möglich ist, deren Zustand darstellen, beispielsweise wie lange ein bestimmtes System im Einsatz ist und wie oft es ausgefallen ist.

Mit ihrem Smart Start Kit helfen Konica Minolta und AXOOM mittleren und kleineren Firmen mit geringem Investment beim schnellen, einfachen und kostengünstigen Einstieg in Industrie 4.0. Alternativ fokussiert die IIoT Plattform MindSphere von Siemens Industrieunternehmen mit umfangreicheren Anforderungen. Auf Basis eigener Erfahrungen mit MindSphere in unternehmenseigenen Produktionsstätten in Frankreich und Japan ist Konica Minolta jetzt eine Partnerschaft mit Siemens eingegangen, um dieses wertvolle Knowhow auch seinen Kunden zur Verfügung zu stellen.

Kommissionierung und Montage – Schritt für Schritt mit Smart Glasses

Konica Minolta’s Smart Glasses-Lösung wurde entwickelt, um Bediener Schritt für Schritt durch den Kommissionierungs- und Montageprozess von Industriekomponenten zu leiten. Diese Form der Unterstützung bietet große Vorteile wie Produktivitätssteigerungen, reduzierte Schulungskosten, Qualitätsverbesserungen aufgrund von Fehlervermeidung, sowie die Minimierung von Arbeitsunfällen. Der papierlose Prozess hilft ferner, die Flexibilität insgesamt zu steigern und die Kosten für die Dokumentation zu verringern. Besuchen Sie unseren Stand, um unsere Konica Minolta Smart Glasses anhand eines industriellen Show Cases auszuprobieren. Erfahren Sie dabei mehr über unsere erfolgreiche Testpilotphase bei unseren Kunden Siemens und Honeywell in Europa.

 

Prozessautomatisierung – Robotics BPO for SmartWork

Arbeitskräftemangel scheint einer der beunruhigendsten Risikofaktoren für nachhaltiges Wachstum in der produzierenden Industrie zu sein. Daher erscheint es essentiell, die menschliche Vorstellungskraft und Kreativität konsequent für die Entwicklung von Innovationen zu nutzen anstatt sie an die Erledigung von Routineaufgaben zu verschwenden. Robotics BPO for SmartWork ist ein cloud-basierter Pay-per-use BPO-Service, der sich OCR- und RPA-Technologien zu Nutze macht. Indem Papierformulare und -dokumente einfach gescannt werden, automatisiert dieser intelligente Konica Minolta-Service Routineaufgaben wie die tägliche Dateneingabe und -prüfung. So lassen sich nicht nur Kosten einsparen. Der Service transformiert auch typische Arbeitsabläufe, da hiermit die Verlagerung von Routinetätigkeiten zu anspruchsvolleren Aufgaben wie Vertrieb oder kreativer Arbeit gelingt, wodurch letztlich die Innovationskraft der produzierenden Industrie gestärkt wird.

 

Digital Colour Data Management – Verbesserte Qualitätskontrolle für den gesamten Prozess

Mit den Digital Colour Data Management-Lösungen von Konica Minolta lassen sich Effizienz und Präzision der Qualitätskontrolle für den gesamten Produktionsprozess steigern. Sie ermöglichen eine automatisierte visuelle Inspektion von Fahrzeugen und stellen die effiziente und überaus präzise Prüfung von Farben und Lacken auf Außen- und Innenflächen sicher.

Überwachung von Maschinen und Prozessen – Beschädigung und Verlust von Maschinerie und Geräten vermeiden; Sicherheit des Personals gewährleisten

Ein drohender Maschinenausfall kündigt sich häufig zunächst durch eine Erhitzung des Gerätes an – allerdings ist die manuelle Temperaturüberwachung extrem zeitaufwändig. Die MOBOTIX und 3D-LiDAR Wärmekamera-Lösungen ermöglichen eine fortlaufende thermische Darstellung jeglichen Equipments. Dies hilft, potenziell gefährliche Wärmequellen frühzeitig zu finden, so dass ein Ausfall der Maschinen ebenso wie die daraus folgende Möglichkeit ernsthafter Verletzungen vermieden werden kann – all dies hätte hohe Kosten zur Folge. Darüberhinaus lässt sich die Sicherheit mit dem 3D-LiDAR nochmals steigern, da dieser einen Alarm auslöst, wenn Bedienpersonal laufenden Maschinen zu nahe kommt.

Logistik – Effizienz bei der Kommissionierung steigern

Mithilfe der intelligenten MOBOTIX Kameralösung können Güter und Frachtstücke während des gesamten Logistikprozesses nachverfolgt werden. Wenn der Bediener das Packstück ins Regal legt, wird der Lagerort eindeutig durch die Kamera angezeigt. Während der Arbeit mit den Gütern nimmt die Kamera bewegliche Bilder auf und sendet einen Alarm, falls Packstücke Gefahr laufen, herunterzufallen oder gestohlen zu werden. Zudem beschleunigt das System auch den Versand. Sobald die Nummer des Packstücks, welches der Bediener entnehmen soll, eingegeben oder der Barcode gescannt wird, zeigt die Kamera das Zielpaket an. Sollte der Mitarbeiter dann ein falsches Paket auswählen, löst dies einen Warnton aus. So wird weniger Zeit benötigt, um zielgerichtet die korrekten Frachtstücke zusammenzustellen.

Technische Anweisungen – Lösung zur Erstellung von Arbeitshandbüchern für internationale Bediener und effizientes Management

Unter Berücksichtigung der zunehmenden Globalisierung gewinnt die Einführung standardisierter Arbeitsprozesse für jeden Mitarbeiter an Bedeutung. Allerdings fehlt es in vielen Unternehmen an einer zentralen und effizienten Verwaltung von Arbeitshandbüchern. AiLingual ist ein Internet-Service zur Optimierung der Erstellung und Veröffentlichung von mehrsprachigen Arbeitshandbüchern und Trainingsmaterialien. Die Lösung beschleunigt die Veröffentlichung von Wissen und inkludiert dabei auch das Wissen ausländischer Mitarbeiter sowie revolutioniert die Entwicklung des Personalwesens. Das Cloud-Kommunikationssystem erleichtert die Vorbereitung, Übersetzung, Verteilung und Kommentierung von Dokumenten – alles von einem einzigen Arbeitsplatz aus. AiLingual übersetzt vollautomatisch in mehr als 20 Sprachen. Die Arbeitshandbücher können in der Cloud veröffentlicht werden, so dass der Zugriff darauf von Computern, Smartphones und Tablets möglich ist. Leser der Handbücher können außerdem ihre Kommentare hinterlassen.

 

Gas Monitoring – Unsichtbares sichtbar machen

In petrochemischen Raffinerien und Anlagen kann ein Gasleck schnell zu einer Katastrophe für das Personal werden. Ebenso kann es immense Umweltschäden sowie finanzielle Milliardenverluste verursachen. Meist werden Gaslecks erst während der regelmäßigen Wartungsintervalle entdeckt oder auch durch Sensoren, die aber lediglich auf große Mengen Gas reagieren. Bald jedoch wird eine Überwachung von Anlagen in Echtzeit möglich, bei der auch kleinere Gaslecks aufgespürt werden können: Konica Minolta nutzt die eigene Erfahrung als Hersteller von optischen Geräten und Linsen, um „Unsichtbares sichtbar zu machen.“ Hierfür werden die hochauflösenden Konica Minolta-Linsen mit innovativer „Far Infrared Technology“ (FIR) kombiniert, um Gaslecks aufzuspüren, die bisher nicht feststellbar waren.

Eine einzige Kamera wird hoch über der Anlage installiert und ermöglicht die Überwachung von Arealen bis 50,000 m2. Die Kombination von FIR mit regulären Sichtkameras ermöglicht dem Konica Minolta eigenen Gaserkennungs-Algorithmus, die regulären Kamerabilder mit der durch die FIR-Kamera festgestellten Gasbewegung zu überlagern. So lassen sich Ort und Menge jeglicher Gaslecks unmittelbar feststellen. Das Personal gewinnt wichtige Sekunden, um ein Wartungs- oder Notfallprozedere in die Wege zu leiten, womit Leben gerettet und die Umwelt sowie die Anlageninfrastruktur geschützt werden können. Ferner wird es durch Nutzung hochentwickelter Analytik und maschinellen Lernens möglich, die Kamera zum Aufspüren von Rohrleitungskorrosion einzusetzen, so dass sich zukünftige Lecks vorhersagen lassen und ein unnötiges Abschalten der Anlage vermieden wird.

Downloads

Press Release
22.02.2018

PDF | 21KB

Press Release
24.04.2018

PDF | 25KB

Pressemappe

PDF | 7MB

Bilder

ZIP | 4,8MB

Facts & Figures
"Industry 4.0"

PDF | 1.7MB

Sie benötigen weitere Informationen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Melanie Olbrich
Konica Minolta Europe
Telefon: +49 511 – 7404 5337

E-mail senden
Melanie Eibisch
Konica Minolta Deutschland
Telefon: +49 511 – 7404 5853

E-mail senden